Dein Gewerbe
startet hier

Bekomme alle Behörden-Dokumente und spare dabei viel Zeit und Geld.

4,9  ★★★★★   *

GewerbeAnmeldung.com

Gewerbeanmeldung München

Was ist ein Kleingewerbe?

Ein Kleingewerbe unterscheidet sich nicht groß von einem ,,normalen‘‘ Gewerbe. Dabei könnte es auch beispielsweise von einer GmbH handeln. Es ist de Gewerbetreibenden selbst überlassen, welche Rechtsform er anmelden möchte und ob es ein Kleingewerbe sein soll.

Als Kleingewerbetreibender muss man sich nicht im Handelsregister eintragen lassen, unterliegt nicht dem Handelsgesetzbuch und muss sich nicht an andere kaufmännische Vorschriften halten. Mit einem Kleingewerbe ist es erlaubt im Jahr einen Umsatz von 500.000 Euro oder Gewinn von 50.000 Euro zu machen.

Bis wann muss man das Kleingewerbe anmelden?

Wenn man ein Gewerbe anmelden möchte, unabhängig von der Rechtsform, sollte man dies schnell vornehmen. Die Anmeldung sollte schon vor Beginn oder am besten mit Beginn der Tätigkeit erfolgen.

Eine gewerbliche Tätigkeit liegt dann vor, wenn sie langfristig und mehrere male ausgeübt wird, mit der klaren Absicht Gewinn zu erzielen.

Wer muss alles der Anmeldung nachkommen?

Jeder, der einer gewerblichen Tätigkeit nachkommt, muss ein Gewerbe anmelden. Aber Achtung! Nicht jede Tätigkeit ist gewerblich, denn es gibt einige Ausnahmen bzw.

Berufe, die nicht gewerblich sind und deswegen auch kein Gewerbe anmelden müssen. Diese Berufe zählen zu den Freiberuflern. Ob es von einer freiberuflichen Tätigkeit handelt, kann man beim Gewerbeamt oder Finanzamt erfragen.

Wie kann man in München das Kleingewerbe anmelden?

In München kann man das Gewerbe vor Ort, per Post oder per E-Mail anmelden. Für welche Art man sich entscheiden, ist einem selbst überlassen. Für Fragen kann man sich auch telefonisch melden unter der Nummer: 089 233 96030. Wer sich für den postalischen Weg entscheidet, muss seine Unterlagen an folgende Adresse schicken:

Landeshauptstadt München
Kreisverwaltungsreferat (KVR)
Hauptabteilung III Gewerbeangelegenheiten
Gewerbemeldungen
Ruppertstr. 19
80466 München

Welche Unterlagen benötigt man zur Anmeldung des Gewerbes?

Für die Anmeldung des Gewerbes benötigt man das ausgefüllt Formular. In dem Formular gibt man zuerst seine eigenen Personalien an (Name, Anschrift, Geburtsdatum und Staatsangehörigkeit). Im Anschluss folgen die Angaben zum Gewerbe:

  • Anzahl der gesetzlichen Vertreter
  • Vertreter des Gewerbes
  • Anschrift des Gewerbes
  • Welcher Tätigkeit kommt man mit dem Gewerbe nach?
  • Ist ein Haupt- oder Nebengewerbe?

Und noch einige andere Fragen werden beantwortet. Neben dem Formular wird auch eine Kopie des gültigen Personalausweises oder Reisepasses benötigt. Fall man eine ausländische Staatsangehörigkeit (nicht EU-Land) hat, wird die Kopie von einer gültigen Aufenthaltserlaubnis zur Ausübung einer selbstständigen Erwerbstätigkeit benötigt.

Bei Minderjährigen wird die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigen benötigt. Außerdem können auch Erlaubnisse gefordert werden (je nach Tätigkeit).

Wenn die Anmeldung beim Gewerbeamt erfolgreich war, meldet sich das Finanzamt. Diese schicken den Bogen zur steuerlichen Erfassung zu. In diesem muss man ausfüllen bzw. angeben, dass man ein Kleingewerbe anmelden möchte.

Das heißt, dass man beim Gewerbeamt zuerst ganz allgemein sein Gewerbe anmeldet. Erst beim Finanzamt meldet man ein Kleingewerbe an. Die Gebühren für die Anmeldung betragen in München 50 bis 60 Euro, je nach Rechtsform. Diese müssen überwiesen werden.

Was passiert, wenn das Gewerbe nicht rechtzeitig angemeldet wird?

Wenn man unerlaubt der Tätigkeit nachkommt, sprich ohne das Gewerbe angemeldet zu haben, kann es teure Konsequenzen haben. Diese können mehrere von Tausenden Euros betragen. Um das zu vermeiden, sollte man schon sich früh genug mit dem Gewerbeamt in Verbindung setzen.