Dein Gewerbe
startet hier

Bekomme alle Behörden-Dokumente und spare dabei viel Zeit und Geld.

4,9  ★★★★★   *

GewerbeAnmeldung.com

Gewerbeanmeldung Köln

Die Stadt Köln bietet eine gute Umgebung, um ein eigenes Unternehmen zu gründen. Über eine Millionen Menschen wohnen in Köln – und in der unmittelbaren Umgebung befinden sich weitere Großstädte. Demnach kann man viele Unternehmen und dementsprechend auch viele potenzielle Kunden treffen.

Weshalb sollte man in Köln ein Gewerbe eröffnen?

Die Stadt Köln ist die größte Stadt in dem einwohnergrößtem Bundesland in Deutschland. Die Stadt selbst bietet viel. Vor allem aber gibt es eine offen gelebte Gründungskultur.

Im Mediapark wird man zahlreiche Gründer finden, ähnlich wie am Medienhafen in Düsseldorf, wo man sehr viel von Mentoren lernen können. Die Vernetzung kann unter anderem dazu beitragen, dass das eigene Unternehmen schneller bzw. besser wächst. Die Ergebnisse können also besser sein, als wie bei anderen Städten und die Startbedingungen sind ideal.

Wo findet die Gewerbeanmeldung statt?

Die Kleingewerbe Anmeldung findet auf der Willy-Brandt-Platz 3 50679 Köln statt. Was du unbedingt bei dir haben musst sind erstmal dein Personalausweis oder ein Reisepass, wo deine Anschrift deutlich zu erkennen ist. Falls du minderjährig bist, benötigst du einen Beschluss des Familiengerichts und die Genehmigung deiner Erziehungsberechtigten.

Außerdem dabei haben musst du, sofern du nicht aus Deutschland bist, deinen Aufenthaltstitel mit dem Vermerk „Erwerbstätigkeit ausgestattet“ bei dir haben. Bei einigen bestimmten Gewerben wie zum Beispiel dem Handwerk brauchst du eine Handwerkskarte. In dem Gewerbe Sicherheit dein polizeiliches Führungszeugnis.

Kann ich online Gewerbe anmelden?

Die Stadt Köln bietet auch die Möglichkeit, die Unterlagen per online Mail einzureichen. Allerdings musst du deine Unterschrift per Post nachschicken, da diese online nicht gültig ist.

Ab wann muss man ein Gewerbe anmelden?

Deine Gewerbeanmeldung musst du umgehend nachdem du deine Tätigkeit begonnen hast, frühestens jedoch mit deinem ersten Umsatz oder Investition. Wenn dein Umsatz über 410 Euro im Monat liegt, dann solltest du schnellstmöglich die Gewerbeanmeldung aufsuchen.

Gewerbeanmeldung rückwirkend ist möglich

Zwar interessiert sich das Finanzamt für eher kleinere Beträge nicht und lässt bei dem Vergehen auch eher Milde walten, jedoch ist es dennoch deine Pflicht das Gewerbe anzumelden, ansonsten kann dir ein Bußgeld oder schlimmer eine Strafanzeige drohen. Du kannst auch Rückwirkend zur Gewerbeanmeldung, dafür hast du bis zu 60 Wochen Zeit.

Was kostet ein Gewerbeschein in Köln?

Für das Anmelden bzw. für die Gewerbeanmeldung musst du nur 26 Euro bezahlen. Auch das Ummelden eines Gewerbes kostet 26 Euro. Sofern du es jedoch abmelden möchtest, dann ist dies Gebührenfrei möglich und erfordert keinen großen bürokratischen Aufwand. Die Gebühren kannst du sowohl Bar, als auch mit deiner EC-Karte begleichen.